HSV : Arslan will zu Besiktas Istanbul

Fußball-Profi Tolgay Arslan steht kurz vor dem Wechsel vom Hamburger SV zu Besiktas Istanbul. Nach übereinstimmenden Medienberichten hat der 24 Jahre alte Mittelfeldakteur sich mit dem türkischen Spitzenclub am Dienstag auf einen sofortigen Transfer verständigt.

Nun steht nur noch die Einigung zwischen beiden Vereinen aus. Allerdings strebt der klamme Bundesligist HSV, der sich derzeit noch im Dubai-Trainingslager befindet, einen Verkauf Arslans an, weil dessen Vertrag im Sommer ausläuft. Nur in diesem Winter kann der Club noch eine Ablöse erzielen. Sie dürfte bei gut 500 000 Euro liegen.

Nach der Rückkehr aus dem Wintertrainingslager wollen die Hanseaten ihren Kader ausdünnen. „Wir können nicht mit 32 Spielern trainieren. 27 wären optimal“, meinte Sportdirektor Peter Knäbel am Dienstag in Dubai, von wo aus die Hanseaten am Donnerstag zurückreisen. Da sie weiter auf die Verpflichtung von Wunschstürmer Josip Drmic von Bayer Leverkusen hoffen, müsste trotz des Arslan-Transfers rund ein halbes Dutzend Akteure aus dem Dubai-Aufgebot aussortiert werden. Dort sind allerdings auch einige Nachwuchskicker aus dem U 23-Kader mit dabei.

Fest steht, dass Ivo Ilicevic nicht mehr berücksichtigt wird. Der HSV hat dem Kroaten, dessen Vertrag im Sommer endet, schon einen Wechsel nahegelegt. Bei Marcell Jansen, dessen Kontrakt wie bei Arslan im Sommer ausläuft, hat sich die Sachlage hingegen geändert. Da Matthias Ostrzolek (Knöchel) und Ronny Marcos (Muskelprobleme) derzeit fehlen, wird der Nationalspieler zum Rückrundenstart am 31. Januar gegen den 1. FC Köln möglicherweise als Linksverteidiger gebraucht. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben