Sport : HSV gewinnt, Wolfsburg enttäuscht

-

Wolfsburg/Hamburg Am Mittwoch hatte Mike Hanke noch mit der deutschen Nationalmannschaft im Confed-Cup gegen Mexiko gespielt. Am Donnerstagmorgen absolvierte er schon bei seinem neuen Klub VfL Wolfsburg die erste Trainingseinheit. Gestern kam Hanke im Hinspiel der zweiten Runde des UI-Cup gegen Sturm Graz zur Halbzeit ins Spiel – doch auch der Stürmer konnte am enttäuschenden Ergebnis nichts ändern. Wolfsburg kam im Heimspiel vor 8500 Zuschauern gegen Graz nur zu einem 2:2 (0:0). Die Tore für die Mannschaft von Trainer Holger Fach erzielten Miroslav Karhan und Andres D’Alessandro. Obwohl die Österreicher ab der 71. Minute in Unterzahl spielten, schafften sie noch den Ausgleich. Graz hat damit eine hervorragende Ausgangspositon für das Rückspiel am kommenden Samstag im heimischen Arnold-Schwarzenegger-Stadion.

Ein besseres Ergebnis erzielte der Hamburger SV gegen Pobeda Prilep aus Mazedonien. Der HSV gewann im eigenen Stadion 4:1. Doch auch die Hamburger, die noch auf alle Nationalspieler verzichten mussten, hatten Probleme. Zur Halbzeit führte der Außenseiter 1:0, worauf die 27 600 Zuschauer mit lauten Pfiffen antworteten. Erst in der zweiten Halbzeit fanden die Hamburger ins Spiel. Vier Minuten nach dem Wechsel erzielte der aus Dortmund gekommene Guy Demel den Ausgleich. Mitte der zweiten Halbzeit trafen Alexander Laas, Charles Takyi und Piotr Trochowski innerhalb von fünf Minuten zum deutlichen Sieg. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar