Sport : „Ich bin gut hoch gekommen“

-

Herr Bastürk, Ihr Kollege Christian Fiedler hat Sie wegen Ihres Tores zum 4:0 als Kopfballungeheuer bezeichnet. Haben Sie vorher schon mal per Kopf getroffen?

Ja, aber das ist schon lange her: Gegen Bayern München war das, als ich noch für den VfL Bochum gespielt habe.

Da standen Sie bestimmt nicht so frei.

Stimmt. Diesmal war es nicht besonders schwierig. Obwohl – ich bin auch gut hoch gekommen.

Sie sind nach Ihrer Verletzung noch nicht richtig in Schwung gekommen. Waren Ihre Tore so was wie eine Erlösung?

Ich habe auch vorher schon gut gespielt. Nur das Tor hat gefehlt.

Ist das Zusammenspiel mit Marcelinho schon so, wie Sie sich das vorstellen?

Es wird mit jedem Mal besser. Unser Spiel komplettiert sich.

Aufgezeichnet von Stefan Hermanns

Yildiray Bastürk, 25,

spielt seit dem Sommer für Hertha BSC. Gegen Gladbach erzielte der nur 1,68 Meter große Mittelfeldspieler zwei Tore – davon eins per Kopf.

0 Kommentare

Neuester Kommentar