Sport : „Ich fange noch einmal von vorne an“

Die Berliner Schwimmerin Britta Steffen über einen Unfall am Athener Beckenrand und ihre Zukunft

-

Frau Steffen, wie geht es Ihnen?

Ich weiß nicht. Vier Jahre lang habe ich mich jeden Tag auf die Olympischen Spiele vorbereitet, und jetzt sitze ich in Athen rum und kann nicht mitmachen.

Sie haben sich verletzt.

Ich habe mir am Samstag ein Schwimmrennen angesehen, aber als ich von der Tribüne runterwollte, saß ein holländischer Trainer auf der Stufe. Ich habe ihn gefragt, ob er rücken kann, aber er war zu faul, also machte ich einen kleinen Hüpfer und rutschte auf der Stufe aus.

Danach konnten sie nicht mehr starten?

Doch. Ich bin noch einmal ins Wasser, für den Vorlauf der 4 x 100-Meter-Freistil-Staffel. Aber ich war schlecht, bekam am Ende kaum Luft. Ich kann mir das nicht erklären, ich bin vom Pech verfolgt. Nach dem Rennen hat der Mannschaftsarzt mein Bein gesehen und gesagt: Oh Gott, die Heilung dauert eine Woche.

Dann sind die Schwimmrennen vorbei.

Ich muss dieses Jahr abhaken. Bei den deutschen Meisterschaften habe ich versagt, und jetzt wieder. Ich verliere immer die wichtigen Rennen, und die unwichtigen gewinne ich.

Wollen Sie aufhören?

Ich kann nicht aufhören und will auch nicht. Ich bin 20 Jahre alt, ich fange noch einmal von vorne an. In den vergangenen Wochen musste ich lernen, dass ich nicht die Beste bin. Ein Genie werde ich nie sein, nur ein normaler Mensch. Ein Jahr schwimme ich noch weiter. Vielleicht finde ich den Spaß am Sport wieder.

Warum tun Sie sich das an?

Das Wichtigste im Leben ist, seinen Kopf oben zu behalten, egal was passiert. Deshalb bleibe ich auch in Athen. Es sind vielleicht meine letzten Olympischen Spiele. Ich will sie genießen, wenn auch nur am Rand. Soll ich etwa nach Hause fahren und in mein Kissen weinen? Dafür ist mir mein Leben zu schade.

Das Gespräch führte Robert Ide.

Britta Steffen (20)

ist Schwimmerin aus Berlin. In Athen kann sie wegen einer Verletzung nicht mehr starten. Sie war für die 4 x 200-Meter-Freistil- Staffel vorgesehen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben