Sport : „Ich habe Vertrauen in unsere Mannschaft“

Gesagt ist gesagt: Gesammelte Zitate von Herthas Manager Dieter Hoeneß

-

„Die ganze Liga beneidet uns um Huub Stevens.“ (Auf der Mitgliederversammlung im Mai 2003)

„Ich habe eine positive Aufbruchstimmung erlebt.“ (In der Saisonvorbereitung)

„Wir werden jetzt nicht alles in Frage stellen und die nächsten Wochen im Büßergewand herumlaufen. Ich erwarte eine Reaktion der Mannschaft – ganz einfach.“ (Nach dem 0:3 zum Saisonauftakt im Berliner Olympiastadion gegen Werder Bremen am 2. August)

„Unsere Marschroute war nun einmal defensiv – und da haben wir überzeugt.“ (Nach dem 0:0 am 9. August in Stuttgart)

„Ich habe Vertrauen in unsere Mannschaft. Wir haben uns früher schon aus ganz anderen Situationen befreit. Der Kader ist stark.“ (Nach dem 0:0 am 16. August gegen Freiburg)

„Wir sind nicht beunruhigt. Unser Saisonziel ist nicht in Gefahr. Wir sollten das Positive hervorheben: Die Null steht.“ (Nach dem 0:0 am 23. August in Frankfurt)

„Die Mannschaft soll wissen: Wir stehen bedingungslos hinter ihr.“ (Vor dem Heimspiel am 13. September gegen Hannover 96)

„Wir sind keine Fantasten. Jetzt geht es nur darum, den ersten Sieg zu holen. Wir müssen den Teamgeist zusammenhalten. Wenn jemand nicht mitzieht, fliegen die Fetzen.“ (Nach dem 2:3 gegen Hannover)

„Das war ein leichter Aufwärtstrend.“ (Nach 2:2 am 20. September in Bochum)

„Das Maß ist voll. Wenn’s sein muss, schmeiße ich einen raus. Jetzt ist es genug.“ (Nach dem 0:0 am 24. September im Uefa-Cup-Hinspiel gegen Grodzisk)

„Ich habe das Gefühl, dass wir eine richtige Entscheidung getroffen haben. Wir haben die Grundlage für eine vernünftige Zusammenarbeit gelegt.“ (Am 29. Oktober nach dem Sieg im Elfmeterschießen bei Hansa Rostock, mit dem Stevens das Zwei-Siege-Ultimatum erfüllt hatte)

„Zwischen dem Trainer, den Spielern und den Fans ist eine emotionale Bindung entstanden.“ (Am 8. November nach dem 2:1 gegen Mönchengladbach)

„ Unser einziges Ziel kann es sein, noch ins Mittelfeld zu kommen.“ (Nach dem 2:4 am 24. November in Kaiserslautern)

„Da kommt mir die Galle hoch.“ (Nach dem 1:3 am Sonntag gegen Schalke 04) Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben