Sport : „Ich möchte zurück nach Brasilien“

Herthas Stürmer Luizao über seine Verhandlungen mit Corinthians São Paulo

-

Am Karnevalsmontag gab Luizao, Stürmer von Hertha BSC, der brasilianischen Fußballzeitung „Lance“ ein Interview, in dem er deutlich sein Absichten äußert, zu seinem ehemaligen Verein Corinthians nach Brasilien zurückzukehren. Luizao war von 1999 bis 2002 bei Corinthians unter Vertrag und wurde mit dem Verein 1999 Brasilianischer Meister, 2000 Weltpokalsieger. Seinen Vertrag hatte er im Februar 2002 auf richterliche Verfügung hin aufgelöst. Der Klub hatte drei Monate lang kein Gehalt an Luizao gezahlt. Neben der Vertragsauflösung streitet Luizao noch vor Gericht um eine Entschädigung von 2,3 Millionen Euro. Im Folgenden drucken wir Auszüge aus dem Interview.

Corinthians hat großes Interesse an Ihrer Rückkehr. Was halten Sie davon? Sind Sie zur Rückkehr bereit?

Ich bin sehr glücklich über dieses Angebot und möchte wirklich sehr gerne zu Corinthians zurückkehren. Ich habe mich immer sehr mit dem Verein identifiziert, und wenn sich eine gute Möglichkeit ergibt zurückzukommen, wird es von meiner Seite keine Probleme geben. Wir stehen sogar bereits in Kontakt.

Hat Sie jemand von Corinthians angerufen?

Ich habe mit Klubchef Alberto Dualib gesprochen. Das Gespräch verlief wunderbar. Ich habe Corinthians einen Vorschlag unterbreitet: Ich ziehe meine Klage zurück, und der Klub bezahlt mir im Gegenzug eine einmalige Entschädigung und monatliche Beträge.

Wie viel verlangen Sie?

Ich habe die Hälfte von dem verlangt, was ich hier in Deutschland im Jahr verdiene. Und das ist keine Summe von einem anderen Stern.

Es geht Ihnen also nicht nur ums Geld?

Wenn es nur wegen des Geldes wäre, dann bliebe ich in Deutschland. Wenn ich mit Corinthians einig werde, werde ich weniger als 30 Prozent meines aktuellen Jahresgehalts bei Hertha verdienen.

Wollen Sie Hertha BSC verlassen? Sind Sie unzufrieden in Deutschland?

Nein. Ich hatte nie Probleme hier. Aber wenn sich für mich und den Verein eine interessante Möglichkeit bietet, dann könnte es eine gute Idee sein, die Koffer zu packen. Ich weiß von den Schwierigkeiten, die der Verein momentan durchlebt, wie viele andere europäische Klubs. Und statt eines Streits in der Zukunft halte ich es für besser, einen anderen Ausweg zu suchen.

Haben Sie sich im Endeffekt an Deutschland angepasst?

Diese Frage ärgert mich. Viele sagen, Luizao findet sich nicht richtig zurecht, hat Probleme mit der Kälte und so. Verdammt, ich bin schon zwei Jahre hier! Ich habe noch einen Vertrag über zwei Jahre. Aber ich denke, dass wir uns über eine eventuelle Vertragsauflösung einigen können, wenn sich etwas Konkretes in Brasilien ergibt.

Besteht auch von anderen brasilianischen Vereinen Interesse?

Ich habe von mehr als zehn brasilianischen Vereinen in den letzten Monaten Anfragen erhalten. Fast hätte ich zu Jahresbeginn meine Rückkehr nach Brasilien klargemacht. Das ist aber dann aber in letzter Minute noch gescheitert.

Und sind Sie im Moment fit? Haben Sie sich von ihrer Verletzung erholt?

Es war nur ein muskuläres Problem, nichts ernstes. Ich bin einsatzbereit.

Die Übersetzung fertigte Frank Kohl an.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben