Sport : Held mit gebrochener Nase < i>

Torschütze Ballack droht bei Leverkusen auszufallen

Freiburg - Um 1.30 Uhr kehrte Michael Ballack aus der Freiburger Uniklinik in das Mannschaftshotel von Bayer Leverkusen zurück – mit der Diagnose Nasenbeinbruch. Noch Stunden zuvor hatte sich der ehemalige Nationalmannschafts-Kapitän beim schmeichelhaften 1:0 (1:0) bei Schlusslicht SC Freiburg als Siegtorschütze und Mann des Abends feiern lassen dürfen. „Das ist jetzt natürlich doppelt bitter für ihn“, sagte Teamkollege Lars Bender. „Man sieht derzeit, wie wichtig ein fitter Michael Ballack für uns ist.“

Endlich marschiert der 35-Jährige nach seiner Rückkehr zu Bayer wieder als Anführer voran, sogar mit Kapitänsbinde. Seinen Coach Robin Dutt bewahrte er bei dessen Rückkehr zu seinem ehemaligen Verein vor einer weiteren Enttäuschung. Ballack bangt nun um seinen Einsatz im wichtigen Champions-League-Gruppenspiel am Dienstag beim FC Valencia. Während Bender, einer der wenigen Bayer-Profis in Normalform, in den Stadion-Katakomben Interviews gab, hatte Ballack sich schon wortlos auf den Weg in die Klinik gemacht. Dabei hatte der Abend perfekt für ihn begonnen. Bereits nach 103 Sekunden traf der Routinier nach der ersten Ecke und Manuel Friedrichs Kopfballverlängerung aus kurzer Entfernung. Es war sein erstes Bundesligator seit dem 13. Mai 2006, damals noch für den FC Bayern.

„Michael hat eine sehr starke erste Halbzeit gespielt und die Situation vor dem Tor gut antizipiert“, lobte Bayer-Coach Dutt den besten Mann auf dem Platz. Bundestrainer Joachim Löw, der Ballack aus der deutschen Nationalmannschaft aussortiert hatte, sah von seinem Stammplatz auf der Freiburger Haupttribüne zu. Zur Leistung des einstigen „Capitanos“ wollte er sich aber nicht äußern. Bis zu dem Zweikampf mit Freiburgs Jan Rosenthal, bei dem er den Nasenbeinbruch erlitt, und der Auswechselung nach 65 Minuten hatte Ballack aus einer insgesamt spielerisch miserablen Leverkusener Elf herausgeragt. Ob er seiner Mannschaft auch gegen den FC Valencia helfen kann, entscheidet sich kurzfristig. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben