Sport : Il classico

-

Länderspiele zwischen Deutschland und Italien zählen zu den Klassikern. „Für mich stehen sie auf einer Stufe mit Spielen gegen England. Etwas Besseres gibt es in Europa nicht“, sagt der frühere Nationalspieler Thomas Helmer, der vor acht Jahren das bisher letzte deutsche Tor gegen Italien erzielte. 26 Mal spielten die beiden dreimaligen Weltmeister (Deutschland 1954, ’74 und ’90; Italien 1934, ’38, und ’82) gegeneinander. Dabei ist die Bilanz der Deutschen negativ. Nur sieben Spiele konnte Deutschland gewinnen, achtmal trennten sich beide unentschieden, elfmal siegte Italien.

Das erste Duell: 1. Januar 1923 in Mailand: Italien – Deutschland 3:1

Der erste deutsche Sieg: 28. April 1929 in Turin: Italien – Deutschland 1:2

Das dramatischste Spiel: WMHalbfinale in Mexiko 1970, 17. Juni in Mexiko-Stadt: Italien – Deutschland 4:3, Tore: 1:0 Boninsegna (7.), 1:1 Schnellinger (90.), 1:2 Müller (95.), 2:2 Burgnich (99.), 3:2 Riva (104.), 3:3 Müller (109.), 4:3 Rivera (111.).

Das wichtigste Spiel: WM-Finale in Spanien 1982, 11. Juli in Madrid: Italien – Deutschland 3:1, Tore: 1:0 Rossi (57.), 2:0 Tardelli (69.), 3:0 Altobelli (81.), 3:1 Breitner (83.).

Der letzte deutsche Sieg: 21. Juni 1995 in Zürich: Deutschland – Italien 2:0, Tore: 1:0 Helmer (4.), 2:0 Maldini (38., Eigentor).

Das letzte Duell: Gruppenspiel der EM in England 1996, 19. Juni in Manchester: Italien – Deutschland 0:0, Köpke hielt einen Foulelfmeter von Zola (9.). miro

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben