ILLEGALE HECKFLÜGEL : Sauber disqualifiziert

Es herrschte Riesenjubel beim Sauber-Team: Beide Fahrer fuhren in die Punkte, Debütant Sergio Perez kam mit einer Ein-Stopp-Strategie auf Platz sieben, Kamui Kobayashi auf Rang acht. Doch zweieinhalb Stunden nach Rennende kam der Tiefschlag: Beide Autos wurden wegen irregulärer Heckflügel nachträglich disqualifiziert. Durch die Disqualifikation gehen Sauber zehn WM-Punkte verloren. Nutznießer des Ausschlusses ist Force India, da Adrian Sutil und Paul di Resta so noch in die Punkteränge nachrückten. Allerdings hielt sich Sauber die Möglichkeit offen, Berufung gegen das Urteil einzulegen. James Key, der Technische Direktor des Teams, sprach von einem „sehr überraschenden und enttäuschenden Resultat“. Es gebe Fragen zur Oberfläche des obersten Elements des Heckflügels. „Wir prüfen nun die Teile, um die Situation besser zu verstehen, und wollen gegen die Entscheidung der Stewards in Berufung gehen.“ -urm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben