Sport : Im Fanblock statt im Bundestag

Ein Abgeordneter ist VfL-Fan

-

FAN IN DER FREMDE

In Berlin gibt es nicht nur HerthaFans. Zu jedem Heimspiel stellen wir einen Anhänger des Gegners vor. Heute: Heinrich-Wilhelm Ronsöhr, 57. Der Abgeordnete der CDU/CSU-Fraktion ist Fan des VfL Wolfsburg.

Wissen Sie, bei uns im Bundestag muss ich einen Anzug tragen, schön seriös, mit Hemd und Krawatte. Aber wenn der VfL Wolfsburg in Berlin spielt, dann werde ich endlich meinen VfL-Schal aus der Schublade kramen. Im Bundestag wird oft über Fußball gesprochen, natürlich in der Kantine. Aber die meisten sind Bayern-Fans, oder sie gehen zu Hertha. Mit dem VfL stehe ich ziemlich alleine da. Das fängt schon morgens an, wenn ich frühstücke. Ich wohne im Hotel, und dort gibt es keine Zeitungen – zumindest keine, die oft über den VfL berichten. Also muss ich zur Arbeit düsen und dann in den Heimatblättern nachschauen. Für mich ist der Samstag etwas Besonderes: Wenn der VfL Wolfsburg nach Berlin kommt, kommt meine Heimat. Nach dem Abpfiff fahre ich dann mit nach Niedersachsen. Und im Zug gibt es einen Klaren. Auf den Auswärtssieg.

0 Kommentare

Neuester Kommentar