Im Wortlaut : Erklärung von Hertha BSC und Markus Babbel

Wir dokumentieren an dieser Stelle die Einigung von Hertha BSC und Markus Babbel zur Trainerentlassung und dem vorausgegangenen Streit im Wortlaut.

"Hertha BSC und Markus Babbel erklären gemeinsam und übereinstimmend:

Wir haben gemeinsam und einverständlich alle Meinungsverschiedenheiten erledigt und jeden Streit beigelegt. Durch die öffentliche Diskussion der letzten Tage drohen zum allseitigen Schaden die großen gemeinsamen Erfolge der letzten 18 Monate überlagert zu werden. Es entspricht dabei nicht dem hohen Standard der Zusammenarbeit während dieser Zeit jetzt im Streit auseinander zu gehen und damit alle Beteiligten zu belasten. Auch die persönlichen Vorwürfe der letzten Tage haben uns sehr nachdenklich und unglücklich gestimmt.

Wir haben uns deshalb zusammengesetzt und alle Meinungsverschiedenheiten auf der Grundlage der bisherigen guten Partnerschaft ausgeräumt und erledigt. Endgültig abgeschlossen und erledigt sind damit auch die wechselseitigen Vorwürfe der letzten Tage.

Wir blicken nun gemeinsam mit Genugtuung auf das für Hertha BSC in dieser Zeit mit großem Engagement und Einsatz Erreichte zurück. Als Chef-Trainer hat Markus Babbel gemeinsam mit Michael Preetz diese Zeit wesentlich geprägt.

Bei einer schwierigen Ausgangslage nach dem Abstieg gelang Hertha nicht nur der sportlich und wirtschaftlich immens wichtige sofortige Wiederaufstieg, sondern Hertha hat sich zwischenzeitlich auch in der Bundesliga mit einer guten Mannschaft sportlich etabliert und mit einer attraktiven Spielweise die Herzen der Fans zurückgewonnen.

Hertha BSC bedankt sich bei Markus Babbel für die in Berlin geleistete Arbeit und wünscht ihm sportlich und persönlich für die Zukunft alles Gute. Markus Babbel bedankt sich bei Hertha BSC und seinen Verantwortlichen für das in ihn gesetzte Vertrauen, die Möglichkeit diesen großartigen Klub trainiert haben zu dürfen und wünscht Hertha BSC und der Mannschaft eine gute Zukunft."

4 Kommentare

Neuester Kommentar