In Augsburg : Union verpasst Sieg trotz Überzahl

Tabellenführung ade: Union Berlin ist beim Auswärtsspiel in Augsburg nicht über ein Unentschieden hinausgekommen. Um an der Spitze der Zweiten Liga zu stehen, hätten die Eisernen einen Sieg benötigt - und anfangs sah es auch gar nicht schlecht aus.

Augsburg Der 1. FC Union Berlin hat die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Der Aufsteiger aus der Hauptstadt kam am Sonntag beim FC Augsburg trotz Führung und in Überzahl nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus. Vor 19 037 Zuschauern in der Impuls-Arena brachte Kenan Sahin (59. Minute) die Gäste mit einem zweiten Saisontor in Führung. Nach der Gelb-Roten Karte für FCA-Kapitän Uwe Möhrle (73.) wegen Meckerns schlugen die Hausherren mit Wut im Bauch zurück. Tobias Werner (76.) gelang mit einer Einzelleistung der Ausgleich. Die Berliner, die in der Tabelle nach Punkten gleichauf mit Spitzenreiter St. Pauli liegen, kassierten nach drei Zu-Null- Siegen und 345 Minuten in der 2. Liga den ersten Gegentreffer. Augsburg wartet im neuen Stadion weiter auf den ersten Sieg.

Leistungsgerecht war es in die Halbzeitpause gegangen, nach dem Seitenwechsel waren dann die Gastgeber zunächst noch im Glück. Ein Freistoß von Torsten Mattuschka (57.) wurde abgefälscht und landete am Pfosten. Zwei Minuten später aber war es geschehen. Sahin, der für den verletzten Hüzeyfe Dogan in die Startelf gerückt war und vor zwei Wochen gegen Düsseldorf Siegtorschütze war, erzielte  das 1:0. Der 24-Jährige dribbelte bei seinem sehenswerten Treffer die halbe Augsburger Abwehr aus. Beim Gegentor durch Werner griff die Union-Hintermannschaft dann nicht energisch genug ein. (sf/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben