Sport : In Sachen Diouf und Kahn Die Typologie des Würgens

NAME

Die Rote Karte steckt in der Gesäßtasche der Schiedsrichter. Nur wann wird sie gezückt? Bei einer Tätlichkeit, klar. Zum Beispiel, wenn ein Fußballer seinen Gegenspieler würgt. So wie Dame Diouf, der Senegalese von Hannover 96. Er ging am Sonnabend dem Dortmunder Sebastian Kehl an die Kehle. Sofort zeigte der Schiedsrichter die Rote Karte. Nur warum sah Oliver Kahn, der Torhüter der Bayern, eine Woche zuvor nur Gelb, als er Thomas Brdaric am Hals packte? Ist das der Elite-Bonus (Bayern)? Die Benachteilgung des Aufsteiger (Hannover)? Vielleicht. Vielleicht lag es aber auch an der Reaktion nach dem Foul. Vor Kahn dürfte der Schiedsrichter Respekt gehabt haben. Diouf dagegen schmollte wie ein Schulkind: „Der Kehl hat angefangen.“ AG

0 Kommentare

Neuester Kommentar