• Inter-Mailand: Trainer Lippi frühzeitig entlassen, er bat selbst um seine Ablösung

Sport : Inter-Mailand: Trainer Lippi frühzeitig entlassen, er bat selbst um seine Ablösung

Der Auftakt der italienischen Fußballliga hat Mailand gespalten. Während die Fans des AC Mailand den von Oliver Bierhoff eingeleiteten Auftaktsieg ihrer Mannschaft bejubeln, entließ Lokalrivale Inter schon nach einem Spiel Trainer Marcello Lippi. Dieser hatte nach der blamablen 1:2-Niederlage gegen Reggina seinen Rücktritt selbst angeboten. "Wenn ich der Vereinspräsident wäre, würde ich den Trainer wegjagen und den Spielern in den Hintern treten", schimpfte der glücklose Trainer. Vereinspräsident Massimo Moratti entschied sich nach einem Treffen mit Lippi zu dem Schritt. "Ich schäme mich für diese Mannschaft", sagte der 52-jährige Trainer, der mit Juventus Turin Mitte der 90er Jahre alle Titel gewonnen hatte. Von den Inter-Spielern fühlt er sich jetzt im Stich gelassen. "Wer so spielt, glaubt entweder nicht mehr an den Trainer oder er erwartet einen Sieg von Gottes Gnaden", meinte Lippi. Er hat es in Mailand nie geschafft, aus dem teilweise wahllos zusammengekauften Haufen von Weltklassespielern eine Mannschaft zu formen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben