Sport : Inter will den ersten Teil des Triples

Rom - Im Fernduell um das Triple mit Bayern München greift Inter Mailand nach dem ersten von drei möglichen Titeln. Drei Wochen vor dem Finale der Champions League gegen den deutschen Fußball-Rekordmeister trifft Inter im italienischen Pokalfinale am Mittwochabend auf den AS Rom. Nachdem die Bayern mit dem praktisch schon sicheren Meistertitel vorgelegt haben, will Inter nachziehen. „Das wird eine Riesenschlacht“, sagte Inter-Präsident Massimo Moratti. Die Polizei befürchtet schwere Ausschreitungen im Olympiastadion von Rom, in dem auch Bayern-Trainer Louis van Gaal erwartet wird. 15 000 Tickets wurden nicht verkauft, um die Fans besser voneinander trennen zu können.

In der Meisterschaft führt Inter mit zwei Punkten Vorsprung vor dem AS Rom. Lazio Roms 0:2-Pleite gegen Inter hat die Atmosphäre vergiftet. Die Römer warfen Lazio vor, absichtlich gegen Inter verloren zu haben. Lazios lust- und kraftloser Auftritt sei eine Schande für den Fußball gewesen. Tatsächlich verbrüderten sich die Lazio-Fans mit den Inter-Anhängern und bejubelten die eigene Niederlage, die AS Roms Titelchancen auf ein Minimum sinken ließ. Der AS Rom ist empört, aber auch Lazio ist wütend: Klub-Präsident Claudio Lotito erhielt vor dem Inter-Spiel Morddrohungen von Roma-Fans. Man habe ihm eine Pistolenkugel geschickt, berichtete Lotito. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar