Sport : Interessante Duelle bei der Profi-Boxveranstaltung in Düsseldorf

Knapp drei Wochen vor der Profi-Boxveranstaltung am 27. November in Düsseldorf rührten die Hauptakteure um IBF-Weltmeister Sven Ottke die Werbetrommel. Bei einer Pressekonferenz am in Düsseldorf präsentierten sich Ottke sowie dessen Gefährten aus dem Kölner Sauerland-Stall Torsten May und Timo Hoffmann in bester Laune. Supermittelgewichts-Weltmeister Ottke hat es bei seiner vierten Titelverteidigung mit Glen Johnson zu tun. Der vom legendären "Sugar" Ray Leonard gemanagte US-Amerikaner hat von seinen 38 Kämpfen 35 gewonnen, davon 24 durch K.o.

"Johnson boxt ähnlich wie mein letzter Gegner Thomas Tate aus einer geschlossenen Deckung. Er ist aber unbeweglicher. Da müssen wir ansetzen", sagte der in Karlsruhe lebende Ottke, der in 16 Kämpfen unbesiegt ist. Zweiter Titelkampf des Abends in der Düsseldorfer Philipshalle ist die Europameisterschaft im Cruisergewicht zwischen Torsten May und dem Russen Alexej Illin. "Ich fühle mich sehr gut. Ich bin auch psychisch fit", meinte der 30 Jahre alte Kölner, dessen Selbstvertrauen nach der schweren K.o.-Niederlage im August 1996 gegen Adolpho Washington (USA) arg gelitten hatte. Trainer Ulli Wegner attestierte seinem Schützling "trotz seines Alters erhebliche Fortschritte". Wegner: "Sein Sprung nach vorn ist erstaunlich."

Um die vakante Deutsche Meisterschaft im Schwergewicht streiten sich Timo Hoffmann (Köln) und Mario Schießer (Berlin). "Ich werde die Sache meistern", kündigte Hoffmann an.

0 Kommentare

Neuester Kommentar