• Internationaler Fußball: Die Besten in Europa: Atlético Madrid holt den Supercup

Internationaler Fußball : Die Besten in Europa: Atlético Madrid holt den Supercup

Inter Mailand hat den fünften Titel in diesem Jahr verpasst. Der italienische Meister und Gewinner der Champions-League unterlag dem Europa-League-Sieger Atletico Madrid mit 0:2.

Der Supercup geht an Atletico Madrid.
Der Supercup geht an Atletico Madrid.Foto: Reuters

Atlético Madrid hat überraschend den europäischen Supercup gewonnen. Im Endspiel in Monaco besiegte der Gewinner der Europa League den Champions-League-Sieger Inter Mailand souverän mit 2:0 (0:0). „Die Madrilenen sind die Könige von Europa“, jubelte das Sportblatt „Marca“ am Samstag. „Atlético verspeist Inter.“ Beim ersten europäischen Supercupgewinn der Vereinsgeschichte war Madrid den Mailändern um Vizeweltmeister Wesley Sneijder in jeder Hinsicht überlegen. Die Tore in der zweiten Halbzeit erzielten José Antonio Reyes und Sergio Agüero, nachdem das Spiel in der ersten Halbzeit eher dahingeplätschert war. Die beste Torchance der Mailänder machte Atléticos Torwart David De Gea zunichte. Der 19-Jährige hielt kurz vor dem Schlusspfiff einen Elfmeter von Diego Milito.

Die Spanier machten damit dem Traum der Mailänder ein Ende, in einem Jahr alle sechs möglichen Titel zu gewinnen und den Rekord des FC Barcelona von 2009 einzustellen. Inter hatte mit Trainer José Mourinho die Meisterschaft, den Pokal und italienischen Supercup sowie die Champions League gewonnen. Der neue Inter-Coach Rafael Benítez räumte ein: „Die Madrilenen waren besser in Form als wir, sie waren uns technisch und körperlich überlegen.“

Das hoch verschuldete Atlético – Gruppengegner von Bayer Leverkusen in der Europa League in dieser Saison – hatte sich für die neue Saison kaum nennenswert verstärken und nur mit Mühe seine Stars Agüero und Diego Forlán halten können. Bei einem Angebot von Inter würde es sich Forlan aber noch einmal überlegen. „Wenn Moratti (Inters Klubboss Massimo Moratti, d.Red.) anruft, würde ich ja sagen“, wurde Forlan in der „Gazzetta dello Sport“ zitiert.

Erst einmal aber ist Atletico obenauf, die Presse hält es sogar für möglich, dass der Klub in den Titelkampf zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona eingreift. Dabei war der Klub aus den Arbeitervierteln im Süden der Hauptstadt zuletzt jahrelang im Mittelmaß des spanischen Fußballs versunken und musste von 2000 bis 2002 sogar in der 2. Liga schmoren.

„Marca“ sieht den spanischen Fußball auf einem historischen Höhepunkt: „Die Spanier gewannen die Weltmeisterschaft, die Europa League und den europäischen Supercup. Obendrein haben sie die stärkste Liga. Kein Land der Welt kann dem spanischen Fußball etwas Gleichwertiges entgegensetzen.“ (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar