Sport : Internationales Olympisches Komitee: Kim Un Yong

Kim Un Yong aus Südkorea gilt als einer der mächtigsten Sportfunktionäre der Welt. Der 70-Jährige ist seit 1986 Mitglied im IOC, seit 1997 gehört er dem ExekutivKomitee an. Außerdem steht der Günstling des scheidenden IOC-Präsidenten Samaranch der Generalversammlung der olympischen Sportverbände vor und der von ihm selbst gegründeten Taekwondo-Weltorganisation WTA. Kim, ehemals Agent des südkoreanischen Geheimdienstes KCIA, gilt im Weltsport spätestens seit dem IOC-Bestechungsskandal von Salt Lake City als korrupt. Bestraft wurde er damals mit einem "allerschärfsten Verweis".

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben