Interview : "Es wird unsere bisher schwerste Aufgabe"

Vor dem vielleicht entscheidenden Play-off-Spiel spricht Stefan Ustorf mit dem Tagesspiegel über die Erfolgschancen und die Qualitäten des Gegners.

Stefan Ustorf, Sie haben am Montag mit einem souveränen 5:1-Sieg auf die Niederlage in Düsseldorf reagiert. Wie haben Sie das Spiel gesehen?



Vom Ergebnis war es souverän, das stimmt. Aber im ersten Drittel sahen wir nicht gut aus – da haben wir den Düsseldorfern viel zu viel Platz gegeben, waren zu langsam und haben insgesamt zu wenig für das Spiel getan.

Welche Schlüsse ziehen Sie aus dem schwachen Beginn Ihrer Mannschaft ?

Wir müssen immer alles geben. Es reicht nicht, wenn wir auch nur ein bisschen nachlässig werden. Dazu sind die Düsseldorfer einfach zu stark, sie spielen enorm hart und stehen kompakt in der Defensive. Außerdem haben sie die vielen lauten Fans in eigener Halle hinter sich. Allein schon deshalb erwarte ich, dass sie mehr als hundert Prozent geben.

Die DEG hat in den Play-offs nach Rückständen immer wieder zurück in die Serien gefunden. Auch am Mittwoch wird sie auf diese Qualität setzen – im vierten Finalspiel…

Sie werden da sogar noch stärker auftrumpfen als zuletzt schon. Es wird unsere schwerste Aufgabe bisher, ein ganz heißer Tanz. Aber eines ist klar, die Serie wird am Ende die Mannschaft für sich entscheiden, die am härtesten dafür arbeitet.

Und das sind die Eisbären?

Na, das hoffe ich doch.

Das Gespräch führte Katrin Schulze

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben