Exklusiv

Interview mit Toto Wolff : "Nachteile für Nico Rosberg? - Schwachsinn!"

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff hat Gerüchte über eine Bevorzugung von Lewis Hamilton gegenüber Nico Rosberg deutlich zurückgewiesen. Im Interview sprach er über den Wert der beiden Piloten und den Kampf um den WM-Titel.

Mercedes Motorsport Chef Toto Wolff mit Lewis Hamilton und Nico Rosberg (v.l.). Foto: Imago
Mercedes Motorsport Chef Toto Wolff mit Lewis Hamilton und Nico Rosberg (v.l.).Foto: Imago

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff hat Gerüchte über eine Bevorzugung von Lewis Hamilton gegenüber Nico Rosberg als "Schwachsinn" zurückgewiesen. Im Interview mit dem Tagesspiegel sagte Wolff: "Die Strategien sind so ausgelegt, dass wir beiden den bestmöglichen Schlüssel für den Rennsieg geben."

Es gebe keine vertragliche Nummer-1-Garantie für Lewis Hamilton. Auch die größere Bekanntheit und Vermarktbarkeit von Hamilton führe nicht zu einer Ungleichbehandlung. "Für uns sind sie beide wertvoll, sie sind unterschiedliche Persönlichkeiten. Und sie sprechen beide unsere Kunden an, auf unterschiedliche Weisen. Das sind Verschwörungstheorien", sagte Wolff dem Tagesspiegel.

Der Kampf um die WM müsse nicht zurückhaltend ausgetragen werden: "Wenn es um die Weltmeisterschaft geht, ist alles erlaubt." Hauptsache, es gehe transparent zu. "Natürlich gehören dazu alle möglichen Psychospielchen und alle möglichen kleinen Bananenschalen, die man einem in den Weg legt", sagte Wolff, "die sind aber nur erlaubt, wenn sie das Team nicht zurückwerfen." Das Duell um den WM-Titel werde immer intensiver geführt und noch lange dauern. "Ich glaube, die Fahrer-WM geht bis zum letzten Rennen."  (Tsp)

Das gesamte Interview lesen Sie in unserer Samstagsausgabe.

 

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben