Italien : AC Mailand: Debakel in Badelatschen

Der AC Mailand unterliegt Inter Mailand mit 0:4. Ein solches Debakel hat der AC im Ortsderby seit 99 Jahren nicht erlebt.

Berlin - Nicht nur Arjen Robben hat mit Bayern München an diesem Wochenende erlebt, dass es wunderschön sein kann, nicht mehr für Real Madrid zu spielen. Als Wesley Sneijder, der vor ein paar Tagen bei Real weggeekelt worden war und bei Inter Mailand gelandet ist, am Samstagabend im Mailänder Derby eine Viertelstunde vor dem Ende ausgewechselt wurde, applaudierten die Fans im San-Siro-Stadion einem der besten Spieler an diesem außergewöhnlichen Tag. Es stand 4:0 für Inter, ein solches Debakel hat der AC im Ortsderby seit 99 Jahren nicht erlebt.

Als Sneijder ging, war die Partie längst gelaufen: Thiago Motta hatte Inter nach einer halben Stunde in Führung gebracht und Diego Milito kurz darauf per Foulelfmeter auf 2:0 erhöht. Als dann bei Milan der verletzte Gennaro Gattuso vom Platz wollte, saß Ersatzmann Clarence Seedorf noch gemütlich in Badelatschen auf der Bank und versinnbildlichte so die Überalterung seiner Mannschaft. Gattuso verlor die Nerven, kassierte für ein böses Foul noch die zweite Gelbe Karte und flog in der 40. Minute vom Platz. Milan brach in Unterzahl völlig ein, kassierte noch vor der Halbzeit durch Douglas Maicon das 0:3 und später durch Dejan Stankovic noch das 0:4. Im anderen Spitzenspiel in Italien siegte Juventus Turin mit zwei Toren vom Ex-Bremer Diego 3:1 beim AS Rom.

Sneijders und Robbens ehemaliger Klub Real Madrid gewann im Eröffnungsspiel der Primera Division mühevoll 3:2 gegen Deportivo La Coruna. Entscheidenden Anteil am Erfolg am Samstagabend hatten nicht so sehr die kostspieligen Neuverpflichtungen Cristiano Ronaldo und Kaká, sondern etablierte Spieler wie Kapitän Raúl und Lass Diarra, die beide ein Tor erzielten. Cristiano Ronaldo traf per Elfmeter. Auch sein ehemaliger Verein siegte: Manchester United gewann das Spitzenspiel der Premier League glücklich 2:1 gegen den FC Arsenal. dpa/Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar