Italien : Auch Nationaltrainer Lippi will nicht mehr

Trainerwechsel auch in Italien: Drei Tage nach dem gewonnenen WM-Finale in Berlin ist Nationaltrainer Marcello Lippi von seinem Amt zurückgetreten. Seine Aufgabe sei erfüllt, sagte Lippi.

Verbandsvizepräsident Giancarlo Abete erklärte, Lippi habe ihm seine Entscheidung, nach den Titelkämpfen zurücktreten zu wollen, bereits während der WM-Vorrunde mitgeteilt. Lippi hatte die Nationalmannschaft nach der Europameisterschaft 2004 von Giovanni Trapattoni übernommen. Zuvor war er bereits sehr erfolgreich als Vereinstrainer aktiv. Mit Juventus Turin sicherte er sich fünf Mal die italienische Meisterschaft und gewann 1996 die Champions League. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar