Sport : Italien - England: Erikssons Schatten liegt über Turin

Der lange Schatten von Sven Göran Eriksson liegt über dem Länderspielklassiker am Mittwoch zwischen Italien und England in Turin. Der schwedische Coach des italienischen Meister Lazio Rom ist zurzeit für drei italienische Nationalspieler verantwortlich, soll aber in sieben Monaten das Amt des Chefcoaches in England übernehmen. Italiens Nationaltrainer Giovanni Trapattoni, der vor dem Prestigeduell beinahe mehr Fragen zur Personalie Eriksson als zur sportlichen Situation beantworten musste, ist von einer erfolgreichen Zukunft seines Kollegen überzeugt. "In England wird ihm viel Skepsis entgegenschlagen. Ich bin aber sicher, dass Sven in kurzer Zeit alle überzeugen wird", sagte der ehemalige Coach vom deutschen Rekordmeister Bayern München. "Für ihn wird es in England eine Erfahrung sein wie ich sie in Deutschland hatte. Sven ist sogar im Vorteil, weil er englisch spricht, während ich einige Probleme mit der deutschen Sprache hatte."

0 Kommentare

Neuester Kommentar