Italien : Jetzt ist auch noch Cannavaro-Ersatz Panucci verletzt

Italien im Verletzungspech: Am Montag hatte sich Kapitän Cannavaro einen Bänderriss zugezogen, am Freitagabend humpelte Panucci vom Trainingsplatz. Eine Sehne sei lädiert, berichteten am Abend die Ärzte. Am Montag wird er wohl spielen können.

Aua Foto: AFP
Hoffen und heilen. Panucci lässt sich noch auf dem Trainingsplatz behandeln.Foto: AFP

Maria Enzersdorf Weltmeister Italien wird bei der Fußball- EM vom Verletzungspech verfolgt. Nach Abwehrchef Fabio Cannavaro hat sich am Freitagabend auch noch dessen möglicher Ersatzmann Christian Panucci im Training verletzt. Bei einer Sprintübung zog er sich in Maria Enzersdorf offenbar eine Verletzung am rechten Knie zu. Der Spieler des AS Rom musste das Training abbrechen und verließ humpelnd den Platz. Doch nach einer Untersuchung gab es aus dem italienischen Lager Entwarnung: Die Blessur sei offenbar doch nicht schwerwiegend. Eine Sehne soll lädiert sein, hieß es. Ob Panucci eine Pause einlegen muss, dazu gab es zunächst keine Angaben.

Ein Ausfall des Außenverteidigers würde die Mannschaft von Roberto Donadoni vor dem ersten Gruppenspiel am Montag in Bern gegen die Niederlande (20.45 Uhr) schwer treffen. Nachdem sich bereits Kapitän Cannavaro am Montagabend einen Bänderriss im linken Sprunggelenk zugezogen hatte, ist die einst so starke Defensive des Titelanwärters ohnehin geschwächt. Panucci ist auf der rechten Abwehrseite eine feste Größe in der „Squadra Azzurra“. Experten halten ihn sogar für den besten Ersatz für Cannavaro auf der zentralen Abwehrposition, für die außer ihm noch Marco Materazzi und Giorgio Chiellini gehandelt werden. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar