Italien : Serie B droht verspäteter Start

Der italienischen Serie B und Lega Pro droht nach dem Wettskandal um Catania Calcio ein verspäteter Start der neuen Saison. Der italienische Fußball-Verbandspräsident Carlo Tavecchio beschloss am Dienstag Maßnahmen, die die Arbeit der Staatsanwaltschaft in dem Fall erleichtern und beschleunigen sollen. „Wir haben bereits angefangen, aber wir müssen alle Händler aus dem Tempel vertreiben. Das ist das Wichtigste, was der Verband im Sinn hat“, sagte er.

Wenn die Aufarbeitung des Skandals länger dauert, könnten die zweite und dritte Liga erst mit Verspätung in die neue Saison gehen. „Wir sind bereit, den Starttermin zu bestätigen, könnten ihn aber gleichzeitig auch verschieben, weil wir sauber starten wollen“, sagte der Präsident der Serie B, Andrea Abodi. Noch ist unklar, in welcher Liga Catania und andere betroffene Clubs kommende Saison antreten.

Catanias Präsident Antonio Pulvirenti hatte zugegeben, fünf Spiele in der abgelaufenen Saison für je 100 000 Euro manipuliert zu haben, um den Abstieg des Clubs zu verhindern. Die Sizilianer hatten die Saison als 15. beendet, zwei Zähler von der Abstiegszone entfernt. Im besten Fall könnte der Club mit einem Punktabzug in der drittklassigen Lega Pro antreten, aber auch die Verbannung in die Amateurliga droht. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben