Sport : Italienischer Stil

NAME

Einen Tag vor dem Halbfinale hat sich die deutsche Nationalmannschaft den Unmut der internationalen Presse zugezogen. Nur italienische Fernsehteams bekamen am Montag nach dem Abschluss-Training im World Cup Stadium in Seoul aktuelle Interviews. Am Vortag hatte Teamchef Rudi Völler länger mit der deutschen Presse gesprochen. Diesmal durften rund die rund 300 Journalisten aus aller Welt das Abschlusstraining der deutschen Mannschaft nur 15 Minuten lang beobachten. Nach der Übungseinheit gaben Teamchef Rudi Völler und Stürmer Oliver Bierhof kurze Interviews - allerdings nur auf Italienisch. Ihre Aussagen wurden im World Cup Stadium von den Journalisten umgehend in die verschiedenen Sprachen übersetzt. Demzufolge soll Völler auf die Kritik an der Spielweise geantwortet haben: „Viele hatten erwartet, dass wir frühzeitig ausscheiden. Jetzt verlangen sie, dass wir wie Brasilien spielen. Das ist aber nicht unser Stil.“ Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben