Jamal Chatbi : Erster Dopingfall der Leichtahtletik-WM

Der marokkanische Hindernisläufer Jamal Chatbi hat für den ersten Dopingfall der WM gesorgt. Bei einer Trainingskontrolle wurde er positiv getestet.

BerlinDie Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Berlin haben ihren ersten Doping-Fall. Der marokkanische Hindernisläufer Jamal Chatbi wurde bei einer Doping-Kontrolle am WM-Eröffnungstag positiv auf das anabole Mittel Clenbuterol getestet. Dies wurde unmittelbar vor dem Finale über 3000 Meter Hindernis am Dienstagabend bekannt. Auch der nationale Verband von Marokko bestätigte die Nachricht am Dienstag.

Der 25-Jährige hatte sich als Elfter in den Vorläufen für das Finale über 3000 Meter Hindernis am  Dienstagabend qualifiziert. Die Nachricht, dass Chatbi am Samstag bei derTrainingskontrolle positiv getestet wurde, kam unmittelbar vor dem Endkampf. (jg/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar