Sport : Jan Koller kehrt zurück – nach Nürnberg

Nürnberg - Der tschechische Fußball- Nationalspieler Jan Koller ist zurück in der Bundesliga. Der 1. FC Nürnberg gab gestern die Verpflichtung seines Wunschstürmers bekannt. Der 34-Jährige wechselt vom AS Monaco zum Pokalsieger, bei dem er einen Vertrag bis zum 30. Juni 2010 unterschrieb. „Ich habe ein paar Spiele der Nürnberger gesehen, das ist keine schlechte Mannschaft“, sagte der 2,02 Meter große Angreifer, der bereits für Borussia Dortmund in der Bundesliga gespielt hat. „Ich will helfen, dass Nürnberg in der Bundesliga bleibt.“ Bereits am Sonntag trainierte Koller, der auch im Uefa-Cup für den Club spielberechtigt ist, mit seiner neuen Mannschaft, die nach der Hinrunde auf einem Abstiegsplatz liegt.

Die Ablöse dürfte bei rund einer Million Euro liegen. Transfers in dieser Kategorie sind für die Nürnberger erst durch die Erfolge des Vorjahres und die Einnahmen im Uefa-Cup möglich. „Wir sind froh, einen weiteren qualitativ hochwertigen Mittelstürmer zu haben“, sagte Präsident Michael Roth. „Wir sind aber nicht größenwahnsinnig.“ Kollers Vertrag würde im Falle eines Abstieges auch ein Jahr in der Zweiten Liga gelten.

„Er ist ein Spieler, der Bälle behaupten kann, sehr kopfballstark und mannschaftsdienlich“, sagte Trainer Hans Meyer. Koller hat zwischen 2001 und 2006 138 Bundesligaspiele für Borussia Dortmund bestritten und dabei 59 Tore erzielt. 2002 wurde er mit dem BVB Deutscher Meister. In der Nationalelf traf Koller in 81 Länderspielen insgesamt 49 Mal. Im Sommer 2006 verpflichtete ihn der AS Monaco, für den er in 50 Spielen zwölf Tore erzielte. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben