Sport : Jens Lehmann: Vom Rad in die Politik

Maria Saegebarth

Leipzig - Auf den Punkt genau fit, den Sieg im Blick und die Konzentration allein auf das Rennen gerichtet: Das war Jens Lehmann, der Bahnradprofi, in den letzten 25 Jahren. Während dieser Zeit hat der 37 Jahre alte Leipziger auf seinem Rennrad alles gewonnen, was es zu holen gab. Unter anderem sammelte er zwischen 1991 und 2000 sechs Weltmeistertitel und zweimal olympisches Gold. Zu seinem ersten Weltrekord fuhr er 1988, den letzten holte er sich zwölf Jahre später. Lehmann hat die Konkurrenz auf der 4000-m-Distanz im Verfolgungsfahren dominiert wie kein Zweiter. Heute beendet er seine glanzvolle Karriere.

Lehmann hat sich neue Ziele gesetzt. Wenn es nach seinen Vorstellungen läuft, wählen ihn die Bürger im Wahlkreis Leipzig-Nord morgen in den Bundestag. „Fachmann für den Sport“ will er in seinem neuen Team, der CDU, sein. Und er will so bleiben, wie er ist. „Ich habe immer gesagt, was ich denke, und werde das auch als Politiker tun.“

Heute Abend wird er ein letztes Mal am Start stehen. Bei der „Gala des Radsports“ in seiner Heimatstadt nimmt Lehmann Abschied von einem Lebensinhalt, der lange seinen Tagesablauf bestimmt hat. Das letzte Rennen wird der Sachse aber unvorbereitet bestreiten. „Mir fehlte zuletzt die Zeit für regelmäßiges Training“, sagt Lehmann, der seine Karriere als 12-Jähriger an der Kinder- und Jugendsportschule in Leipzig begonnen hat.

Den Ausschlag für seine Liebe zur Bahn gab eine einschneidende Beobachtung: 1980 hatte der junge Lehmann gesehen, wie Robert Dill-Bundi nach seinem Olympiasieg in Moskau die Bahn geküsst hat. „Diese Szene hat mich so beeindruckt, dass ich mein Leben auf diesen Sport fokussiert habe“, erzählt der scheidende Radprofi. 25 Jahre danach ist er mit 18 WM-Medaillen einer der erfolgreichsten Radsportler aller Zeiten. Künftig wird Lehmann die großen Rennen dieser Welt wieder am Bildschirm verfolgen – wie damals, als er die Liebe zum Bahnradsport entdeckt hat.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben