Sport : „Jetzt bin ich da“

-

Herr Rafael, weil es so schön war – schildern Sie doch mal Ihr Tor.

Arne Friedrich hat den Ball, spielt ihn halbhoch. Ich nehme ihn mit der Brust an, drehe mich und schieße gleichzeitig – drin ist er.

Klingt sehr einfach.

So einfach war das Tor nun auch nicht.

Die Hinrunde ist vorbei, Sie haben sich als einziger Stürmer durchgesetzt.

Ich darf jetzt öfter spielen, es war mein siebter Einsatz hintereinander, ich bin zufrieden. Ich habe mich all die Monate angeboten. Ich musste viel lernen. Jetzt bin ich da.

Gibt es jetzt ein höheres Saisonziel?

Das Thema kommt von allein. Wir dürfen uns nicht zurücklehnen. Wir müssen Teamgeist zeigen und öfter explodieren, so wie in der zweiten Halbzeit.

Warum werden Sie ausgewechselt?

Ich wurde geschoben, wollte gegenhalten, da hat es im rechten Oberschenkel gezwickt. Das tut jetzt noch weh.

Aufgezeichnet von André Görke

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben