Sport : „Jetzt werden wir Weltmeister“

NAME

Michael Ballack: „Das ist natürlich bitter, dass ich nicht dabei bin. Das ist das Bitterste, was man als Fußballer mitmachen kann.“

Rudi Völler: „Dass Ballack im Finale ausfällt, ist eine Tragik. Ich habe mit ihm gesprochen. Er sitzt in der Kabine und weint.“

Guus Hiddink (Trainer Südkorea): „ Vielleicht war meine Mannschaft müde, aber ich will nicht nach Entschuldigungen suchen. Wir waren gut, aber hatten keine echte Torchance.“

Cha Doo-ri (südkoreanischer Nationalspieler, Bum Kun Chas Sohn): „Jetzt muss Deutschland Weltmeister werden – wenn sie uns schon geschlagen haben.“

Oliver Kahn: „So, wie die WM bisher gelaufen ist, könnte ich mir vorstellen, dass wir gegen die Türkei spielen müssen.“

Dietmar Hamann: „Es gibt noch nichts zu feiern. Keiner stellt sich jetzt schon auf die Brasilianer ein, denn auch die Türken haben eine gute Mannschaft.“

Oliver Neuville: „Jetzt ist für uns alles möglich, egal gegen welche Mannschaft wir jetzt spielen müssen.“

Carsten Ramelow: „Sicherlich wird uns Michael Ballack fehlen. Aber wir haben genug Spieler, die die Lücke schließen können. Er musste foulen, er hat sich geopfert für die Mannschaft.“

Gerhard Mayer-Vorfelder (DFB-Präsident): „Viele haben vor dem Turnier gesagt, dass das Viertelfinale schon ein Erfolg sei. Derjenige, der gesagt hat, wir kommen ins Finale, war Oliver Kahn, und das hat er der Mannschaft vermittelt. Ich glaube, dass jetzt die Kritiker verstummen. Wir haben noch nie bei einer WM gegen Brasilien gespielt. Das wäre ein großer Reiz, weil die Mannschaft den schönsten Fußball spielt.“

Franz Beckenbauer: „Wir sind zu Recht im Finale. Der Rudi kann aufstellen, wen er will, die sind alle gleich stark.“

Otto Schily (Bundesinnenminister): „Kahn ist für mich der weltbeste Torhüter. Jetzt werden wir auch Weltmeister.“

Lennart Johansson (Uefa-Präsident): „Für die Zukunft des Fußballs und die WM 2006 ist es gut, dass Deutschland ins Finale gekommen ist.“

Uli Hoeneß (Manager des FC Bayern München): „Wenn eine Mannschaft in sechs Spielen ein Gegentor kassiert, ist sie verdient im Finale. Die Spieler sollten sich jetzt zurückziehen und ausschlafen und sich ab Freitag konzentriert aufs Endspiel vorbereiten. Brasilien wäre mir lieber als Gegner im Endspiel. Denn Deutschland wäre dann Außenseiter.“

Sebastian Deisler: „Ich denke, dass die Türkei gegen Brasilien gewinnen wird.“

Michel Platini (Europameister mit Frankreich 1984): „Deutsche Teams sind immer deutsche Teams. Sie sind physisch und konditionell sehr stark. Genau genommen fängt die WM für die deutsche Mannschaft jetzt erst an.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben