Joachim Löw im Interview : "Ich empfinde keinen Stress"

Bundestrainer Joachim Löw spricht mit dem Tagesspiegel über seinen Tagesablauf bei einem großen Turnier, Stürmer Mario Gomez, die Taktik gegen Spanien und ein gutes Buch.

von
Ganz entspannt: Joachim Löw.
Ganz entspannt: Joachim Löw.Foto: dpa

Herr Löw, was haben Sie eigentlich heute nach dem Aufstehen getan?

Zuerst habe ich mit Frank Wormuth telefoniert, weil er ein Kenner der Gruppe A ist und sie für uns beobachtet.

Aus dieser Gruppe käme der nächste Gegner im Viertelfinale…

Ja, aber so weit sind wir noch nicht. Natürlich müssen wir planen. Danach hatten wir eine Besprechung mit den Scouts, da ging es um die Einteilungen für die Spielbeobachtungen. Und wenn Sie es ganz genau wissen wollen: Um 7.30 Uhr habe ich trainiert.

Deutschland-Holland, die Reaktionen nach dem Spiel:

Reaktionen nach dem 2:1 gegen Holland
Sogar Mehmet Scholl (l.) findet diesmal positive Worte für Mario Gomez. „Ich bin stolz auf Mario! Einsatz und Erfolg haben zusammengepasst“.Weitere Bilder anzeigen
1 von 11Foto: dpa
14.06.2012 09:24Sogar Mehmet Scholl (l.) findet diesmal positive Worte für Mario Gomez. „Ich bin stolz auf Mario! Einsatz und Erfolg haben...

Sie sich?

Ja, ein bisschen im Fitnessraum. Erst auf dem Laufband, auf dem Fahrrad und dann ein wenig Gymnastik. Das mache ich regelmäßig.

Stellen Sie sich den Wecker?

Nein, ich bin ein Frühaufsteher.

Das klingt, als ginge es hier gleich morgens los mit Fußball. Haben Sie keine Freizeit?

Freizeit im eigentlichen Sinn gibt es hier eigentlich nicht. Abends, bevor ich ins Bett gehe, lese ich ein bisschen, um abschalten zu können.


Die deutschen Spieler nach dem Holland-Sieg in der Einzelkritik:

Die deutschen Spieler in der Einzelkritik
Sie spielten gegen Holland: Badstuber, Neuer, Hummels, Gomez, Khedira, Boateng (oben), Lahm, Müller, Podolski, Schweinsteiger, Özil (unten).Weitere Bilder anzeigen
1 von 14Foto: dpa
13.06.2012 23:24Sie spielten gegen Holland: Badstuber, Neuer, Hummels, Gomez, Khedira, Boateng (oben), Lahm, Müller, Podolski, Schweinsteiger,...


Und, wie viele Seiten haben Sie geschafft?

Von 800 Seiten habe ich 300 bis 400 Seiten gelesen. Tagsüber komme ich nicht dazu, aber vor dem Schlafen.

5 Kommentare

Neuester Kommentar