Job-Angebot : Capello will US-Fußball zu Boom führen

Fabio Capello, der bei Real Madrid unlängst Bernd Schuster Platz machen musste, zieht offenbar einen Wechsel in den US-Fußballverband in Betracht. Er müsse aber noch darüber nachdenken, so Capello.

Capello
"Dabei geht es nicht ums Geld": Fabio Capello will offenbar David Beckham in die USA folgen. -Foto: dpa

Los AngelesNur 18 Tage nach seiner Entlassung bei Real Madrid hat Star-Trainer Fabio Capello ein Angebot aus den USA erhalten. Dies bestätigte der 61 Jahre alte Italiener der "Los Angeles Times". Gerüchten zufolge soll es sich dabei um den vakanten Posten des Technischen Direktors im US-Verband handeln. "Ich wurde kontaktiert, aber ich muss darüber nachdenken. Es wäre eine neue Erfahrung, die mich neugierig macht. Dabei geht es nicht ums Geld. Es würde mich interessieren, zu sehen, ob jemand dafür sorgen kann, dass Fußball in den USA so richtig boomt", erklärte Capello.

Der Technische Direktor im US-Verband soll alle US-Nationalmannschaften unter sich haben und für eine einheitliche Ausrichtung sorgen. Eine Wiedervereinigung von Capello mit Real-Spielmacher David Beckham beim US-Proficlub Los Angeles Galaxy scheint ausgeschlossen. Bei den Südkaliforniern sitzt Frank Yallop auf der Trainerbank. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben