Sport : Johnson glänzt

US-Hürden-Star läuft Weltjahresbestzeit

-

New York Mittelstreckenläufer Bernard Legat (Kenia) und Hürdensprinter Allen Johnson (USA) haben in der Nacht zum Samstag mit ihren Weltjahresbestleistungen für den Höhepunkt der 98. Millrose Games in New York gesorgt. Der Olympia-Zweite aus Afrika über 1500 m siegte bei dem traditionellen Leichtathletik-Hallensportfest im Madison Square Garden vor 13 519 Zuschauern über die Meile in 3:52,87 Minuten vor seinem Landsmann und dem bisherigen Jahresschnellsten Laban Rotich (4:00,33). Der viermalige Weltmeister und Olympiasieger von 1996, Allen Johnson, war über 60 m Hürden in 7,53 Sekunden nicht zu schlagen. Johnson unterstrich damit, dass er weiter zu den weltbesten Hürdensprintern gehört. Bei den Olympischen Spielen in Athen war er als großer Favorit angetreten, stürzte dann aber.

Der amerikanische Hallen-Vizeweltmeister Reese Hoffa verfehlte im Kugelstoßen der Männer bei seinem Sieg mit 21,62 m die Weltjahresbestmarke nur um vier Zentimeter. Der dreimalige Weltmeister John Godina kam auf Platz zwei mit 21,17 m vor dem zweimaligen Olympia-Zweiten Adam Nelson (21,00). Über die 60-m- Sprintstrecke bei den Männern war Leonard Scott in 6,59 und bei den Frauen Angela Daigle (alle USA) in 7,22 Sekunden erfolgreich. Bei diesem Wettbewerb waren die Diskussionen über den so genannten Balco-Skandal, den größten Dopingskandal der US-Leichtathleten in den letzten Jahren, in den Hintergrund getreten.

Der einstige deutsche Weltklasseläufer Nico Motchebon (Berlin) belegte über 800 m in 1:53,80 Minuten hinter den US-Amerikanern Berhanu Alemu (1:53,44) und David Krummenacker (1:53,51) den dritten Platz.

Zu Erfolgen kamen auch im Stabhochsprung die Olympiasiegerin von 2000, Stacy Dragila, mit 4,48 m und Derek Miles (beide USA) mit 5,70 m. Über 60 m Hürden der Frauen passierte die Französin Linda Ferga- Khodadin in 8,01 Sekunden als Erste die Ziellinie. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar