Sport : Jon Dahl Tomasson, Hoffnung Der Mittelstürmer ist Dänemarks einziger Star

Wolfram Eilenberger

Ein Kader wie das Land. Verzweifelt sucht das Auge nach Erhebungen, Wölbungen, echten Tälern und damit imposanten Leistungsgipfeln. Doch was sich dem Betrachter öffnet, ist nichts als eine wohlkultivierte Ebene, die sich bis an beide Grenzen zieht. Mit 20 Profis, die im Ausland ihr Geld verdienen, fährt die dänische Mannschaft zum Europameisterschaftsturnier.

Sie kommen aus Europas besten Ligen, feine Adressen schmücken die Namen, doch keinem Einzigen der Erwählten möchte man in seinem Stammverein die Rolle eines Entscheiders zusprechen. In guten Fällen wie Torwart Sörensen, Zentralkraft Gravesen oder dem Dortmunder Niclas Jensen handelt es sich um grundsolide Stammkräfte, die Mehrheit allerdings führt ein Schwellendasein zwischen Tribüne, Bank und Feld.

Selbst der einzig auszumachende Star des Teams, Jon Dahl Tomasson, ist in seinem Heimatverein AC Mailand keine gesetzte Größe. Vergangene Saison konnte er von Verletzungen seines direkten Kontrahenten Filippo Inzaghi profitieren und kam in Milans imposanter Meistertruppe auf immerhin zwölf Saisontreffer. Der 27-jährige Mittelstürmer gewann in seiner Karriere bereits Uefa-Cup und Champions League. Als Einziger in seinem Team weiß er damit, wie es sich anfühlt, große Titel zu erringen. Technisch sauber, mit Stärken im Kopfballspiel, knackigen Kurzdrehungen und der Fähigkeit, sich über die Flügel durchzusetzen, lässt Tomasson kaum Trainerwünsche offen. Bei all diesen Qualitäten will es ihm dennoch nicht gelingen, wahrhaft verzückte Blicke auf sich zu ziehen. Tomasson trifft, aber er beglückt nicht.

Treffsicherer als im Verein tritt Tomasson im Nationalteam auf, was sich besonders aus Dänemarks Qualitäten im Flügelspiel erklärt. Vor allem wegen Dennis Rommedahl, während Jesper Gronkjaer wegen der Erkrankung seiner Mutter vorerst noch fehlt. In den Vorrundenspielen gegen Italien und Schweden wird kein Überfluss an Torchancen herrschen, sodass sich Dänemarks Turnierschicksal am Aktionsglück seiner Mittelstürmer entscheidet. Für den dänischen Anhänger stellen sich hier zwei Hoffnungsalternativen: Schalkes Ebbe Sand oder Jon Dahl Tomasson. Nach den Leistungen der vergangenen Saison zu urteilen, eine leichte Entscheidung.

Bis zur Fußball-EM stellen wir aus jeder Mannschaft einen Spieler oder Trainer vor, dem wir eine entscheidende Rolle zutrauen. Morgen: Cristiano Ronaldo, Portugal.

0 Kommentare

Neuester Kommentar