Jubel in München : Türken lassen die Sau raus - Fans öffnen Schweinetransporter

Feiernde türkische Fußballfans haben in der Nacht zum Montag drei Hausschweine aus einem Tiertransporter befreit.

Nach dem Sieg ihrer Nationalmannschaft bei der Fußball-Europameisterschaft waren die Fans jubelnd durch München gezogen und dabei auf einen 41-jährigen Bauern getroffen, der mit seinem Anhänger Schweine zum Schlachthof bringen wollte.

Offenbar aus Übermut öffneten die Türken eine Ladetür, durch die dann die Schweine entkamen, wie die Polizei mitteilte. Zwei der Tiere konnten wieder eingefangen und mit einem Polizeikombi zur Wache am Hauptbahnhof gebracht werden. Dort holte der Bauer, der seine Tiere inzwischen als vermisst gemeldet hatte, sie noch in der Nacht ab. Das dritte Schwein befindet sich weiter auf der Flucht. (ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar