• Jubel um Mitternacht Jan Ullrich wird als Sieger der „Nacht in Hannover“gefeiert

Sport : Jubel um Mitternacht Jan Ullrich wird als Sieger der „Nacht in Hannover“gefeiert

-

Hannover (Tsp). Jan Ullrich hat auch sein zweites Radrennen nach der Tour de France gewonnen. Am Freitagabend siegte der Kapitän des BianchiRennstalls bei der „Nacht von Hannover“ vor Lokalmatador Grischa Niermann und Weltmeister Mario Cipollini aus Italien. Platz vier belegte Telekom-Sprinter Erik Zabel aus Unna.

Ullrich, der sich nach seinem zweiten Platz bei der Frankreich-Rundfahrt schon am Dienstag bei einem Kriterium im niederländischen Stiphout im Alleingang durchgesetzt hatte, konnte sich auf dem 620 Meter langen Kurs durch die Innenstadt in der 94. von 100 Runden vom Hauptfeld absetzen und den Schlussspurt gegen Mitausreißer Niermann für sich entscheiden.

Für Ullrich war es der vierte Sieg beim vierten Start in Hannover. 60 000 Zuschauer standen an der Strecke und bejubelten den deutschen Radstar frenetisch. „Ich erlebe es zum ersten Mal richtig bewusst, dass die Leute mich feiern, das ist ein tolles Gefühl“, sagte Ullrich. Und er versprach ein Wiedersehen: „Wenn ich eingeladen werde, komme ich gerne wieder.“ Die 62 Kilometer unter Flutlicht auf dem engen Rundkurs gefallen ihm und dem Publikum. „Es ist ungewöhnlich, um Mitternacht ein Rennen zu fahren. Aber hier ist eine richtige Volksfeststimmung“, sagte der Olympiasieger.

Heute startet Ullrich neben Erik Zabel und Alexander Winokurow bei den Cyclassics in Hamburg, dem sechsten von zehn Weltcuprennen in dieser Saison.

0 Kommentare

Neuester Kommentar