Sport : Jürgen Röber bleibt ungeschlagen

Leverkusen - Wolfsburg 1:1

-

Leverkusen (Tsp). Bayer Leverkusen kämpft weiter gegen den Abstieg. Der deutsche Vizemeister musste sich gegen den VfL Wolfsburg mit einem enttäuschenden 1:1 begnügen. Leverkusen Kapitän Carsten Ramelow hatte das 1:0 erzielt, ehe Tomislav Maric nach einem Freistoß von Robson Ponte per Kopf ausgleichen konnte.

Vor 22 500 Zuschauern in der ausverkauften Bayarena vergab Leverkusens Schneider in der zehnten Minute die große Chance zum frühzeitigen Führungstor, als er mit einemn Foulelfmeter am starken VfLKeeper Claus Reitmaier scheiterte. Vorausgegangen war ein Foul von Marino Biliskov an Dimitar Berbatow im Strafraum. Schneider hatte auch im Heimspiel zuvor gegen Werder Bremen einen Strafstoß verschossen.

Der neue Wolfsburger Trainer Jürgen Röber blieb nach seinem Premierensieg am vergangenen Wochenende gegen Cottbus auch nach seinem ersten Auswärtsspiel ungeschlagen. Dabei war Leverkusen zumindest in der Anfangsphase der Partie die bessere Mannschaft. Doch nach dem verschossenen Elfmeter wurde Wolfsburg zunehmend besser. Plötzlich wirkte Leverkusen verkrampft und unkonzentriert. Dagegen suchten die Wolfsburger immer wieder Konterchancen.So fiel das 1:0 durch einen Lupfer von Ramelow auch überraschend. Doch Maric gelang noch der verdiente Ausgleich.

Bei Leverkusen überzeugten Juan und Ramelow. Der beste Wolfsburger war Torhpüter Reitmaier.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben