Sport : Jugendtrainer löst Ivanauskas in Jena ab

Matthias Koch

Jena - Der Fußball-Zweitligist FC Carl Zeiss Jena hat wieder einmal den Trainer gewechselt, zum dritten Mal in diesem Jahr, zum zweiten Mal in dieser Saison. Nach Frank Neubarth und dem jetzt entlassenen Valdas Ivanauskas soll in der Rückrunde Henning Bürger den Klassenerhalt des Tabellenvorletzten sichern. Der 38-jährige Bürger erhält einen Vertrag bis 2009. Als Fußballer spielte er unter anderem für Jena, Schalke 04, Saarbrücken, Nürnberg, St. Pauli, Frankfurt sowie Erfurt. In den vergangenen zweieinhalb Jahren trainierte Bürger Jenas A-Junioren. Er verfügt allerdings nicht über die höchste Trainerlizenz und hat noch keine Erfahrung im Männerbereich.

„Ich hatte nach der Anfrage des Präsidenten Rainer Zipfel zwei schlaflose Nächte, aber ich traue mir diese Aufgabe zu“, sagte Bürger. „Und wir planen noch nicht für die 3. Liga.“ Vorgänger Valdas Ivanauskas, der seit Montag in seiner Heimat Litauen weilt, wurde beurlaubt. Nur zwölf Punkte in zwölf Partien und einige ungewöhnliche Entscheidungen im taktischen Bereich wurden dem ehemaligen Stürmer des Hamburger SV zum Verhängnis. Sportchef Lutz Lindemann wurde versetzt – er erhält jedoch bis zum Saisonende seinen alten Job als Chefscout zurück.

Henning Bürger soll bis zum Trainingsauftakt am 3. Januar entscheiden, welche Spieler geholt und ausgemustert werden sollen. Matthias Koch

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben