Sport : Junioren-Fußball-EM: England kommt nach der Überraschung

Die unter 16-jährigen Junioren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) stehen bei der Europameisterschaft in England im Viertelfinale. Das von DFB-Trainer Klaus Sammer betreute Team kam gegen Spanien zu einem unerwarteten 2:0 (1:0)-Sieg und zog als Zweiter der Gruppe C in die Runde der letzten Acht ein. Gegner im Viertelfinale ist am Sonntag England in Bellingham. Die Gastgeber besiegten Ungarn mit 1:0. Im zweiten Viertelfinalspiel stehen sich zur gleichen Zeit in Sunderland Spanien und Italien gegenüber.

Die Treffer für die deutsche Mannschaft vor 300 Zuschauern erzielten in Durham Peter Trochowski (15. Minute) vom FC Bayern München und Baldo Di Gregorio (58.) von Eintracht Frankfurt. Belgiens 2:0-Erfolg über Rumänien war somit wertlos. Denn Spanien und Deutschland belegten mit jeweils sechs Punkten die Plätze eins und zwei. Der Erfolg der deutschen Mannschaft war verdient. Besonders bei den Konterangriffen zeichnete sich die DFB-Auswahl aus. Im Mittelfeld gefiel vor allem Dustin Meier (Werder Bremen) durch einen starken Einsatz. Im Angriff standen mit David Odonkor (Borussia Dortmund) und Erdal Kilicaslan (FC Bayern München) zwei Stürmer, die ständig für Gefahr im spanischen Strafraum sorgten.

Im 17. Länderspiel gegen Spanien feierten die DFB-Junioren ihren vierten Sieg bei elf Niederlagen. "Die Mannschaft hat alle Erwartungen übertroffen. Viele hatten uns nach der Auftakt-Niederlage gegen Belgien schon abgeschrieben. Die Jungen haben aber eine ausgezeichnete Leistung gezeigt", freute sich DFB-Coach Sammer über den Erfolg. Er möchte den dritten Rang bei diesem Turnier erreichen. Damit wäre die DFB-Auswahl auch für die Weltmeisterschaft der unter 17-Jährigen in Trinidad qualifiziert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar