Junioren-Fußball-WM : Deutsche U-17 gewinnt gegen Ghana

Die deutsche U-17-Nationalmannschaft steht nach einem Sieg gegen Ghana bei der WM schon fast im Achtelfinale. Ein Spieler von Hertha BSC hatte an dem Erfolg einen nicht unwesentlichen Anteil.

CheonanDie DFB-Elf gewann im koreanischen Cheonan das zweite WM-Gruppenspiel gegen Ghana mit 3:2 (3:0) und steht nach dem 3:3 im Auftaktspiel gegen Kolumbien so gut wie im Achtelfinale. Die Mannschaft von Trainer Heiko Herrlich sicherte sich den Erfolg in ihrem 20. WM-Spiel gegen zweimaligen U-17-Weltmeister durch die Treffer von Sascha Bigalke (Hertha BSC) in der fünften Minute und einem Doppelpack von Bayern Münchens Spielmacher Toni Kroos (12./27.). Für die Afrikaner trafen Ransford Osei (52.) und Sadick Adams (53.) innerhalb von 45 Sekunden.

Im letzten Vorrundenspiel treffen die Deutschen am Sonntag um zwölf Uhr auf den Außenseiter Trinidad und Tobago. Neben dem Gruppenersten und -zweiten qualifizieren sich auch die vier besten Dritten.

Bigalke trifft und legt auf

Trotz der erneut hohen Temperaturen und dem anstrengenden Auftaktspiel gegen die Kolumbianer fand sich die DFB-Auswahl erstaunlich gut zurecht mit den Bedingungen und dem favorisierten Gegner. Der frühe Führungstreffer durch Bigalke gab dem Team Auftrieb und Sicherheit. Dann kam der große Auftritt von Toni Kroos. Erst verwandelte der Mittelfeldspieler einen 20-m-Freistoß, dann traf er nach einem Konter und einem genauen Zuspiel von Bigalke zum 3:0.

In der zweiten Halbzeit kamen die Ghanaer, die im ersten Spiel 4:1 gegen Trinidad und Tobago gewannen, besser ins Spiel, schafften aber nach den Treffern von Osei und Adams den Ausgleich nicht mehr. Die Schlussphase musste die DFB-Elf wegen einer Gelb-Roten Karte für Konstantin Rausch (Hannover 96) in Unterzahl überstehen. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar