• Juventus Turin siegt 2:1 bei Inter Mailand Meisterschaft in Italien wieder spannend

Sport : Juventus Turin siegt 2:1 bei Inter Mailand Meisterschaft in Italien wieder spannend

Rom - Juventus Turin hat das Titelrennen in der italienischen Serie A wieder spannend gemacht. Durch den 2:1-Sieg beim bislang souveränen Spitzenreiter Inter Mailand leistete der Fußball-Rekordmeister dem Tabellenzweiten AS Rom Schützenhilfe. Nach der zweiten Saisonniederlage liegt Inter (68 Punkte) nur noch vier Zähler vor den Römern, die sich mit 2:1 gegen den FC Empoli durchsetzten. Auch Juventus (58) hegt acht Spieltage vor Saisonende noch leise Titelhoffnungen.

„Heute haben wir am Limit unserer Möglichkeiten gespielt, bei 110 Prozent. Wir können jeden schlagen“, sagte Turins Torhüter Gianluigi Buffon. Weltmeister Mauro Camoranesi (49. Minute) und der Franzose David Trezeguet (63.) erzielten die Treffer für Juventus. Das Tor von Maniche (83.) kam für die Mailänder, die zuvor bereits das Aus in der Champions League gegen den FC Liverpool hatten hinnehmen müssen, zu spät. „Wir können es viel besser, als wir es heute gezeigt haben“, sagte Inter-Coach Roberto Mancini.

Die Römer gaben sich derweil gegen den Tabellenvorletzten Empoli keine Blöße. Christian Panucci erzielte in der 64. Minute per Kopf den Siegtreffer für die Römer, nachdem Sebastian Giovinco für Empoli das 1:0 durch Max Tonetto wettgemacht hatte.

Im Kampf um die Champions-League-Plätze gewannen der AC Florenz und der AC Mailand ihre Spiele mühevoll jeweils mit 1:0. Florenz gelang erst in der 77. Minute gegen das durch einen Platzverweis in der ersten Halbzeit dezimierte Lazio Rom der Siegtreffer durch Giampaolo Pazzini. Der AC Mailand gewann dank eines Treffers von Jungstar Pato beim FC Turin. dpa/Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar