Kaderbenennung : Eishockeyprofi Florian Busch nicht für Olympia nominiert

Eineinhalb Jahre hat der Stürmer der Eisbären nicht für die Nationalmannschaft gespielt. Da Busch nicht im Testpool der Nationalen Anti-Doping-Agentur war, benötigt er gleich mehrere Ausnahmegenehmigungen.

Katrin Schulze

Gerade noch rechtzeitig hatte Florian Busch seine Unterschrift geleistet. Einen Tag bevor Bundestrainer Uwe Krupp sein Aufgebot für das olympische Eishockeyturnier 2010 in Vancouver gestern bekannt gab, hatte der Profi in Diensten der Eisbären die für einen Einsatz im Nationalteam vorgeschriebene Athletenvereinbarung mit dem Deutschen Eishockey-Bund (DEB) eingereicht. Für eine Berufung in die Olympia-Mannschaft reichte es dennoch nicht.

„Bevor nicht alle Seiten ihr Okay geben, wird er dem Kader nicht angehören“, hieß es gestern aus DEB-Kreisen. Der DEB benötigt nämlich nicht nur die Athletenvereinbarung von Busch, sondern auch eine Ausnahmegenehmigung von Seiten des Deutschen Olympischen Sportbundes, der Nationalen Anti-Doping-Agentur Nada und des Bundesinnenministeriums. Das ist nötig, weil der Stürmer nicht wie gefordert mindestens sechs Monate lang im Nada-Testpool der Kaderathleten war. Der Angreifer spielte zuletzt vor anderthalb Jahren in der Nationalmannschaft. Nun wolle man eben „nicht vorpreschen“ sagt DEB-Präsident Uwe Harnos. Vorsicht ist eingekehrt in dem Verband, der seine Anti-Doping-Statuten nach dem Vorfall in der Causa Busch deutlich reformiert hat. Busch war wegen einer im März 2008 verweigerten Dopingprobe vom Internationalen Sportsgerichtshof für zwei Jahre gesperrt geworden, das Schweizer Bundesgericht hob diese Sperre jedoch wieder auf.

Buschs Klub reagierte auf die Nachricht des DEB gestern gelassen. „Wir wollen keinen Rosenkrieg mit der Nada entfachen“, sagte Eisbären-Manager Peter John Lee. „Wir befinden uns auf einem guten Weg. Und bis zum 15. Februar können ja sowieso noch Änderungen am Kader vorgenommen werden.“ Gut möglich also, dass Florian Busch am Ende doch bei Olympia spielen wird.

0 Kommentare

Neuester Kommentar