Kaiserslautern : Göbel folgt Jäggi nach

Die Ära Jäggi beim 1. FC Kaiserslautern ist am Dienstag endgültig zu Ende. Dann tritt der 46-jährige Finanzexperte Erwin Göbel die Nachfolge des bisherigen Vorstandsvorsitzenden an.

Kaiserslautern - Der pfälzische Fußball-Traditionsverein 1. FC Kaiserslautern startet mit einem neuen Vorstand in die am 11. August beginnende Saison der 2. Bundesliga. Erwin Göbel tritt ab Dienstag die Nachfolge des aus seinem Amt ausscheidenden Vorstandsvorsitzenden René C. Jäggi an. Nach Angaben des Vereins gehört der Finanzexperte Göbel bereits seit Oktober 2002 dem FCK-Vorstand an. Zuvor fungierte der 46 Jahre alte Diplom-Kaufmann, der zwischenzeitlich auch die Finanz-Buchhaltung der Pfaff AG führte, seit 1997 als Leiter Controlling und Rechnungswesen.

Neben Göbel wird Arndt Jaworski ab Dienstag seine Tätigkeit in dem zweiköpfigen Vorstand aufnehmen. Der 36-Jährige soll die Schwerpunkte Marketing und Öffentlichkeitsarbeit leiten. In seine Zuständigkeit fallen dann auch die Außendarstellung des Vereins sowie die Bereiche Vereinsmitglieder, Fans und Saison-Dauerkarten.

Jäggi hatte im November 2005 die Verantwortung für die sportliche Talfahrt der «Roten Teufel» übernommen und war nach der Entlassung des damaligen Trainers Michael Henke zurückgetreten. Danach hatte der 56-Jährige angekündigt, so lange weiterzumachen und dem Verein zu helfen, bis der Aufsichtsrat einen geeigneten Nachfolger für ihn gefunden habe. Im März hatte sich dann das Aufsichtsgremium einmütig für die Berufung Göbels zum 1. August 2006 an die Vorstandsspitze des FCK ausgesprochen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben