Sport : KAMERUN – DÄNEMARK

Gruppe E, Loftus-Versfeld-Stadion, Pretoria, 20.30 Uhr, live bei ARD und Sky

In der Rubrik „unbeliebte französische Trainer“ liegt Raymond Domenech eigentlich uneinholbar vorne, doch Kameruns Coach Paul Le Guen ist ihm auf den Fersen. Der Franzose auf der Bank der Kameruner steht spätestens nach dem 0:1 gegen Japan in der Kritik. In Kamerun echauffiert man sich über die schwer nachvollziehbaren Personalrotationen Le Guens. So wechselte dieser beispielsweise unmittelbar vor dem ersten Spiel den Torhüter. „Leider kein Einzelfall“, würde Frauke Ludowig sagen. Denn schon beim enttäuschenden Auftritt Kameruns während des Afrika-Cups machte Le Guen mit strittigen Wechseln von sich reden.

Da haben es die Dänen einfacher. Die Zeitung „Ekstra Bladet“ sagte die überraschende Aufstellung des Trainers Morten Olsen korrekt voraus, was Gerüchte über einen „Maulwurf“ im Team der Dänen hervorrief. Olsen selbst wiegelte ab: „Bei uns tratscht keiner.“ Spekulationen beugte er im Vorfeld der Partie gegen Kamerun vor, indem er klarstellte, dass die angeschlagenen Jon Dahl Tomasson und Niklas Bendtner auf jeden Fall spielen werden.

Schiedsrichter: Jorge Larrionda (Uruguay)

0 Kommentare

Neuester Kommentar