Kanu-EM : Benzien Dritter, Grimm Sechster

Slalom-Kanute Jan Benzien holt Bronze bei EM in Wien. Alexander Grimm, Olympiasieger von Peking, hat hingegen sein internationales Comeback nicht mit einer Medaille krönen können.

Slalom-Kanute Jan Benzien hat seinen EM-Titel im Canadier-Einer bei den kontinentalen Meisterschaften in Wien zwar nicht verteidigen können, aber immerhin Bronze gewonnen. Der Leipziger musste sich am Samstag auf der neu erbauten Anlage auf der Donauinsel nur den Slowaken Alexander Slafkovsky und Michal Martikan geschlagen geben.

Der Olympia-Zweite Sideris Tasiadis, der nach dem Halbfinale am Vormittag noch geführt hatte, wurde nur Siebter. Der dritte deutsche Starter Franz Anton belegte am Ende Rang acht.

Im Kajak-Einer paddelte der Augsburger, der sich im Frühjahr erstmals nach zwei Jahren wieder in den nationalen Ausscheidungen fürs Nationalteam durchgesetzt hatte, beim Sieg des Tschechen Jiri Prskavec am Samstag auf Rang sechs. Der letztjährige Gesamtweltcup-Sieger Sebastian Schubert wurde Achter.

Damit verpassten die deutschen Slalom-Kanuten ausgerechnet in ihrer eigentlich stärksten Disziplin einen Podestplatz deutlich. Zuvor hatte Jan Benzien im Canadier-Einer Bronze gewonnen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar