KATAR : KATAR

Schöne neue Fußballwelt. Das Doha Port Stadium ist eines von zwölf geplanten WM-Stadien. Entworfen wurde es vom deutschen Architekten Albert Speer. Es wird auf einer künstlichen Halbinsel errichtet, das Meerwasser soll zur Kühlung beitragen. Nach der WM wird das Stadion wieder abgebaut. Foto: dpa
Schöne neue Fußballwelt. Das Doha Port Stadium ist eines von zwölf geplanten WM-Stadien. Entworfen wurde es vom deutschen...Foto: picture alliance / dpa

Katar wird die Fußball-WM 2022 veranstalten. Es ist nicht die einzige Spitzensportveranstaltung im kleinen Emirat. Derzeit macht die Motorrad-WM auf dem Kurs von Losail Station, Tennisturniere für Männer und Frauen finden in Doha statt, außerdem wird die Katar-Radrundfahrt ausgetragen. Weitere Sportgroßereignisse in Katar waren die Asienspiele 2006, die Leichtathletik-Hallen-WM 2010 und die Fußball-Asienmeisterschaft 2011. Auch die Schwimm-WM 2013 und die Handball-WM 2015 werden in Katar stattfinden.

Die Hauptstadt Doha hat sich um die Ausrichtung der Olympischen Sommerspiele 2016 und 2020 beworben, scheiterte jedoch. Eine weitere Bewerbung für die Spiele 2024 ist geplant.

2011 übernahm die staatliche Qatar Sports Investment (QSI) den französischen Fußballclub Paris St. Germain. Tsp

Nasser Fahad Al-Khater ist Kommunikations- und Marketingdirektor im Organisationskomitee für die WM 2022 in Katar. Zuvor war er für die Präsentation der WM-Bewerbung zuständig.

0 Kommentare

Neuester Kommentar