Exklusiv

Kein Freundschaftsspiel in Berlin : Hertha BSC gibt Manchester United einen Korb

Die Engländer wollten im August zusammen mit Hertha BSC im Berliner Olympiastadion spielen. Doch aus dem Freundschaftsspiel wird nichts.

von
Zu einem Spiel zwischen Hertha BSC und Manchester United wären wohl viele Fans ins Olympiastadion gekommen - doch Hertha sagte ab.
Zu einem Spiel zwischen Hertha BSC und Manchester United wären wohl viele Fans ins Olympiastadion gekommen - doch Hertha sagte ab.Foto: dpa

Manchester United ist eine der renommiertesten Adressen des internationalen Fußballs. Der Klub aus der Premier League wird seit Jahrzehnten von der Trainerlegende Alex Ferguson angeleitet, er beschäftigt Weltstars wie Wayne Rooney und Robin van Persie und hat sich gerade erst den 20. Meistertitel in England gesichert. Viele Vereine würden es als große Ehre betrachten, wenn sich United ihnen als Testspielgegner andienen würde. Vermutlich hat sich auch Hertha BSC, im Moment offiziell noch Zweitligist, geschmeichelt gefühlt. Und trotzdem haben die Berliner das Angebot des Klubs aus Manchester abgelehnt, zu einem Freundschaftsspiel im Olympiastadion anzutreten. Das hat Hertha dem Tagesspiegel bestätigt.

Manchester United hätte der nächste große Name in einer Reihe illustrer Klubs sein können, der gegen Hertha in der Saisonvorbereitung aufläuft. In den vergangenen Jahren waren unter anderem der FC Liverpool, Real Madrid und Juventus Turin im Olympiastadion zu Gast. Die Testspiele waren stets gut besucht und für Hertha auch entsprechend lukrativ. Ein Besuch von Manchester United hätte im Sommer vermutlich eine ähnliche Resonanz ausgelöst, erst recht in der Euphorie um Herthas Rückkehr in die Bundesliga.

Dass der Klub den Engländern trotzdem einen Korb gegeben hat, liegt allein an dem von Manchester avisierten Spieltermin: Der Test sollte am 6. August in Berlin stattfinden. An einem Dienstag direkt nach der ersten Hauptrunde im DFB-Pokal und unmittelbar vor dem Start der Bundesligasaison. Da Hertha noch nicht weiß, für welche Tage die ersten Pflichtspiele terminiert sind, hat sich der Verein entschieden, das Ansinnen Uniteds abzulehnen. Im Pokal zum Beispiel wäre ein Spiel am Montag möglich - und nur einen Tag später hätte Hertha dann gegen Manchester United antreten müssen.



24 Kommentare

Neuester Kommentar