Sport : Kein Kommentar

Interview mit einem Schweiger

-

Der Skispringer und Sieger des dritten Springens auf der Vierschanzentournee in Innsbruck, Janne Ahonen, redet nicht sehr gerne. Aber das half dem Finnen am Samstag auch nichts. Die internationale Presse wollte schließlich ihre Geschichte haben. Als Sieger von Innsbruck musste Ahonen auf der Pressekonferenz zwischen dem Zweitplatzierten Florian Liegl und dem Dritten Martin Höllwarth sitzen und Auskunft geben. Ein Gespräch mit einem Schweiger.

Herr Ahonen, wie hat Ihnen das heutige Springen gefallen?

Das Wetter war wie Sommer.

Mögen Sie diese Bedingungen?

Warum nicht?

Wie sehen Sie ihre Chancen auf den Tourneesieg?

Bischofshofen ist meine Lieblingsschanze, aber 26 Punkte sind nicht zu viel.

Eine Frage an alle drei Springer: Was haben Sie sich für das vierte Springen vorgenommen?

(Nach Höllwarths Antwort sagt Ahonen) Dasselbe.

Finden Sie das Abschneiden bei der Tournee positiv oder negativ?

Positiv.

Was ist so positiv an dieser Tournee?

(Höllwarth antwortet, Ahonen nimmt das Mikrofon – und reicht es weiter an Liegl.)

Herr Ahonen, warum verläuft die Tournee für Sie so positiv?

Kein Kommentar.

Aufgezeichnet von Benedikt Voigt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben