Sport : Keine Angst vor Schalke

1860 München siegt 3:0 und feiert ersten Erfolg über die Gelsenkirchener seit fünf Jahren

-

München (dpa). Der TSV 1860 München hat seinem Trainer Peter Pacult zum einjährigen Dienstjubiläum einen Erfolg beschert und Angstgegner FC Schalke 04 erstmals seit fast fünf Jahren wieder bezwungen. 1860 besiegte den enttäuschend auftretenden deutschen Pokalsieger mit 3:0 (0:0). Jungstar Benjamin Lauth mit seinen ersten beiden Heimspieltoren und Markus Schroth sicherten vor 30000 Zuschauern im Olympiastadion den vierten Saisonsieg der Gastgeber. In einer äußerst mäßigen Partie mussten beide Mannschaften mehr als 60 Minuten mit zehn Spielern auskommen. Schiedsrichter Hartmut Strampe zeigte dem Münchner Kapitän Marco Kurz und Schalkes Gustavo Varela nach einem Handgemenge jeweils die Rote Karte (29. Minute).

1860Stürmer Martin Max musste sich mit seinem Comeback gedulden. Fünf Wochen nach seinem Rippenbruch saß der Torschützenkönig der Vorsaison bis zur 83. Minute auf der Ersatzbank. Lauth stürmte zunächst für die Münchener neben Schroth und hätte in der siebenten Minute beinahe schon die Führung besorgt. Sein Kopfball sprang allerdings an den Innenpfosten. Anschließend verflachte die Partie, lediglich Schroth hatte noch eine gute Möglichkeit, scheiterte aber am Schalker Torwart Rost.

Für die weit unter ihren Möglichkeiten agierenden Gelsenkirchener hatte Ebbe Sand die einzige Möglichkeit in der ersten Halbzeit. Zuvor war die Elf nur durch rüde Attacken seiner Uruguayer Varela und Dario Rodriguez aufgefallen. Nach Rodriguez’ Attacke gegen den überragend aufspielenden Remo Meyer verwickelte Varela 1860-Kapitän Marco Kurz in ein Handgemenge. Strampe schickte die Streithähne daraufhin in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit beruhigten sich die Gemüter. Die Münchener wussten den sich nun bietenden Raum effektiver zu nutzen. Während die Schalker mit ihrer wohl schwächsten Saisonleistung keinen Widerstand mehr leisteten, kam 1860 mit geschicktem Konterfußball zum Erfolg.

0 Kommentare

Neuester Kommentar